Follow

©2018 by Omnia Consulting GmbH

BARBARA KELLER-INHELDER

Nationalrätin SVP

 

Schweizer Politikerin und Mitinhaberin von Omnia Consulting GmbH. Seit 2015 für die SVP des Kantons St. Gallen im Schweizer Nationalrat vertreten, vorher 16 Jahre Mitglied der kantonalen Legislative, des Kantonsrates. Verheiratet mit Meinrad Keller, Mutter von erwachsenen Zwillingen Marina Weilenmann und Aaron Keller. Leidenschaftliche Kombination von Familie, persönlicher Entwicklung und beruflichem Werdegang. Kontinuierliches Lernen, Studien und Weiterbildungen in Englisch, Recht und Kommunikation, Führungslehre und Wirtschaft.


"Barbara Keller-Inhelder ist eine Politikerin, wie ich sie mir immer gewünscht habe: Sie ist empathisch und hilfsbereit, mit einem hervorragenden analytischen Verstand ausgerüstet, denkt eigenständig und vertritt pointiert und klar Ihre Anliegen. Sie hört zu, ist integer und loyal, politisiert unabhängig und ist keiner Lobby verpflichtet. Die Zusammenarbeit mit ihr ist effizient, kooperativ und immer lösungsorientiert. Sie ist eine natürliche Führungsperson, denkt in Varianten und ist wertstiftend in Entscheidungsfindungsprozessen."

Julia Onken, Psychotherapeutin, Buchautorin, Publizistin

Politische Schwerpunkte:

Sicherheit der Schweiz und ihrer Bevölkerung

Bildung, Innovation und technologischer Fortschritt

Verantwortungsvoller Umgang mit Tieren

Schutz von Kindern und Erwachsenen vor KESB-Willkür


 

POLITISCHE THEMEN-SCHWERPUNKTE

SICHERHEIT

Barbara Keller-Inhelder setzt sich für die Sicherheit der Schweiz und ihrer Bevölkerung und für eine glaubwürdige Landesverteidigung ein. Die vertiefte Zusammenarbeit zwischen Bund und Kantonen und die Stärkung des Schweizer Sicherheitsverbundes aus Armee, Grenzschutz und Blaulichtorganisationen stehen momentan im Vordergrund. Dies im Kampf gegen Terrorismus, religiösen Fanatismus und illegale Migration. Beide Kammern des Parlaments verabschiedeten Ende 2018 eine durch BKI eingereichte Motion zur Aufstockung des Personals des Grenzwachtkorps. Sie kämpft ausserdem für die Ausweisung von erfassten Gefährdern (potentiellen Terroristen).  

BKI ist Mitglied der Sicherheitspolitischen Kommission des Nationalrats (SiK NR)

"NR Keller-Inhelder arbeitet seriös und professionell. Sie steht mit ihrer ausgezeichneten Arbeit für eine freie und sichere Schweiz ein."

Werner Salzmann, Präsident SiK Nationalrat

BILDUNG, INNOVATION UND TECHNOLOGISCHER FORTSCHRITT

Konsequenter Weiterausbau des dualen Bildungssystems – Berufslehre mit Berufsmatura und Gymnasium mit universitärer Weiterbildung - als Grundlage für das Schweizer Erfolgsmodell. Stärkung der Position unseres Landes als global führend in Innovation und technologischem Forstschritt: Fokus auf Digitalisierung und künstliche Intelligenz.
BKI präsidiert unter anderem eine Berufsmaturitätskommission und ist Mitglied des Steering Committee Power to Gas der Hochschule Rapperswil (HSR).

SCHUTZ DES TIERES

Schutz der Würde und Integrität des Tieres. Die Einfuhr von tierischen Erzeugnissen in die Schweiz muss gemäss BKI neu geregelt werden. Einfuhrverbote für Produkte sind festzulegen, deren Herstellung in der Schweiz unter Strafandrohung verboten ist. Tierquälerische Produktionsformen im Ausland sollen nicht gefördert werden.

Eine von BKI im Dezember 2018 im Nationalrat eingereichte und über alle Parteigrenzen breit abgestützte Motion vertritt diese Anliegen.

"Barbara Keller-Inhelder nimmt Tierschutz wörtlich. Sie bildet Koalitionen, setzt auf das politisch Machbare und leistet wertvolle Arbeit für schutzlose Kreaturen." 

Erich Gysling, Publizist und Beirat von "Animal Trust"

SCHUTZ VOR KESB-WILLKÜR

Die KESB operiert derzeit unter einem Rechtssystem, das Willkür und Selbstherrlichkeit einzelner Mitarbeiter und Organisationen fördert und die Behörde durch nicht nachvollziehbare Entscheide zunehmend in ein negatives Licht rückt.

BKI präsidiert den Verein KESB-Schutz, der sich für Betroffene von KESB-Willkür einsetzt und unterstützt führend die lancierte KESB-Volksinitiative.  

 
Nationalrat.jpg

POLITISCHE LAUFBAHN

Bei den Schweizer Parlamentswahlen 2015 im Oktober wurde Barbara Keller-Inhelder in den Nationalrat gewählt.

Von 2000 bis 2015 war sie als Vertreterin des Linthgebiets Parlamentsangehörige des St. Galler Kantonsrats. Dort war sie unter anderem bis 2014 Mitglied der Staatswirtschaftlichen Kommission und ab 2014 nahm sie Einsitz in der Rechtspflegekommission. Sie ist Vizepräsidentin der SVP des Kantons St. Gallen und war Präsidentin der SVP Kreispartei See-Gaster und Präsidentin der SVP Rapperswil-Jona bis 2018.

SONSTIGES

Begleitung und Integration von Jugendlichen in schwierigen Verhältnissen und mit Migrationshintergrund. Gemeinsam mit ihrem Ehemann karitatives Engagement in Indien. Schützenverein Jona, Fitness, Literatur, Reisen, Familie und Hunde.

Keller-Inhelder_Barbara_Meinrad_1.jpg